Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles zum Heilpraktikerberuf

Veröffentlicht am 08.02.2018

Am 7. Dezember 2017 wurden bundeseinheitliche Leitlinien für die Überprüfung von Heilpraktikeranwärtern im Rahmen der ersten Durchführungsverordnung des Heilpraktikergesetzes beschlossen. Diese Leitlinien treten zum 22. März 2018 in Kraft.

Ebenso hat der Bund Deutscher Heilpraktiker e.V. eine neue Internetseite „Heilpraktikerfakten“ erstellt. Hier können Interessierte sich umfassend über den Beruf und die Kompetenzen der Heilpraktiker informieren.

Der Heilpraktiker unterliegt Behandlungsverboten per Gesetz auf dem Gebiet von Infektionskrankheiten, Geburtshilfe und der Radiologie. Injektionen darf der Heilpraktiker ausführen, allerdings verlangen die meisten Bundesländer schon seit längerem eine Anzeige einer solchen Tätigkeit. Diese Praxen unterliegen damit einer besonderen hygienischen Überwachung durch die Behörden. Neu in den jetzigen Prüfungsleitlinien ist, dass der Überprüfung gerade dieser praktischen Fähigkeiten in der mündlichen Überprüfung ein größerer Rahmen eingeräumt werden soll.

Seit Beginn meiner eigenen Ausbildung Anfang der neunziger Jahre konnte ich die Veränderungen der Überprüfungen verfolgen. Anfangs aus der Sicht des zu Prüfenden, später aus der Sicht einer Dozentin. Seit gut zwanzig Jahren sind die aufgeführten Prüfungskenntnisse bereits Bestandteil der Überprüfungen. Erfreulich ist jetzt, dass diese Leitlinien nun für alle sichtbar sind und angewendet werden.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?